A    A    A    | Admin | Datenschutz-GVO | Haftung | Impressum | Kontakt |
HKK privateHomepage
Diese Seiten beschäftigen sich mit Aerodynamik, Flugphysik und anderen Dingen. Autor ist Heinz Kiefel oder abgekürzt H. Kiefel. Hier können Sie informationen über Wetter, Flugwetter, Flugphysik und Aerodynamik erhalten. Es steht ebenso ein tägliches Sprichwort zur Verfügung. These pages concerned with aerodynamics, flight physics and other things. Author Heinz Kiefel or abbreviated H. Kiefel. Here you can get information about weather, aviation weather, flight physics and aerodynamics. There is also a daily proverb available.
Sie befinden sich auf: Aerodynamik > Einleitung > Naturgesetze und ihre Effekte

Cookies
Es werden keine Tracking-Cookies eingesetzt
Tracking Cookies are not used
I cookie di tracciamento non sono utilizzati
Weisheiten
“Der Mangel an Urteilskraft ist eigentlich das, was man Dummheit nennt, und einem solchen Gebrechen ist gar nicht abzuhelfen.“ Immanuel Kant
Irrtümer
"Gott ist tot! Gott bleibt tot! Und wir haben ihn getötet. Wie trösten wir uns, die Mörder aller Mörder?“ Friedrich Nietsche
Segelflugwetter
Wetter2Wetter3Wetter4Wetter5
Termine
keine Terine gelistet - vielleicht demnächst

Förderer
Sie sind eingeladen, diese Internetseite zu unterstützen.
Freunde
FlugtheorieDG-FlugzeugbauSteffelsoft
Web-Hosting
HKK-EDVValid HTML5
Zähler
056730
Besucher seit Release 2010

Naturgesetze und ihre Effekte

NaturgesetzDie elementaren Gesetzmäßigkeiten wie Gravitation, Impulserhaltung und Masseträgheit sind für das Fliegen relevant. Die von ihnen abgeleiteten Effekte wie z. B. Strömung nach Bernoulli oder Venturi müssen differenziert betrachtet werden da für sie bestimmte Umgebungsbedingungen gelten. Ihre Experimente beschreiben Effekte der Gasdynamik, andere Forscher untersuchten Phänomene wie die Schallausbreitung in Luft oder das Kompressionsverhalten von Luft.

Weil sich das Fliegen im freien Raum abspielt, gibt das Verhalten von Gasen in der freien Atmosphäre die Antworten auf die Frage wie Fliegen möglich wird. Die Antworten stehen im Kontext mit den elementaren Gesetzmäßigkeiten. Versuchsanordnungen wie zum Beispiel eine Venturidüse oder eine Strömung nach Bernoulli mögen anschaulich sein, sie sind aber nur Teilaspekte der physikalischen Gegebenheiten.

DruckprofilDie Luft ist ein Gasgemisch. Gase sind selbst in Bewegung und geben Impulse weiter. In Verbindung mit der Gravitation, wird Gasdruck erzeugt. Kommt es z. B. durch einen Flügel zu Druckunterschieden zwischen Flügelunter- und oberseite, so wirken Kräfte auf den Flügel ein weil sich Druckunterschiede ausgleichen möchten. Das ist es, was dynamisch ein Flugzeug in der Luft hält.



Eigenschaften der Luft  ⇐   |   ⇒  einheitliches Betrachtungssystem